Andalusien(2) Meine Mutter

mutter: hast du hunger?

ich: nein, ich habe keinen hunger.

mutter: aber du willst sicher was essen.

ich: nein mutter ich habe keinen hunger!

mutter: komm ich mache dir ein paar gambas.

ich: ich will keine gambas!

mutter: du magst keine gambas mehr? die hattest du doch so gerne…

ich: ich liebe gambas, aber ich habe keinen hunger. das ist was anderes

mutter: dann mach ich dir ein paar!denn die magst du.

ich: mutter. ich will keine gambas jetzt, ich habe keinen hunger!!!

mutter: aber wenn du sie so magst? ein paar können nicht schaden.

ich: herrgottnochmal!

mutter: nie willst du was essen!

ich: doch wenn ich hunger habe schon.

mutter: ok, dann komm in die küche, du kriegst ein paar feine gambas!

ich: ok. *seufz*

by canela

Advertisements

3 Gedanken zu “Andalusien(2) Meine Mutter

  1. Herrlich, canela. Genau wie alle Mütter, vom Ämmithal über den Schwarzwald bis in den mittleren Westen, reagieren, wenn sie ihren Kindern mit dem Lieblingsessen ihre Liebe zeigen wollen.

    Ich freue mich auf Deine weiteren Beiträge.

    der DieGleicheMutterHat *gottseidanksmile*

  2. ja so gesehen, kann man das als liebe betrachten. aber nicht so gesehen, ist es einfach den willen aufdrängen, ohne zu spüren, was der andere möchte. also man kann es so oder so sehen 😉

  3. Pingback: Málaga, Fische und Picasso « el mundo de canela

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s