Jadefrühling

„Jadefrühling“, so zärtlich nennt der Taoismus eines der wertvollsten weiblichen Sekrete: den Speichel einer sexuell erregten Frau, der sich kurz vor dem Orgasmus unter ihrer Zunge sammelt. Spielvariante mit diesem Lustprodukt: Während des Höhepunkts seiner Liebsten darf der Partner die süsse Essenz saugen, trinken und am besten auch schlucken.

Viel Spass!

Advertisements

12 Gedanken zu “Jadefrühling

  1. Pingback: Canela klärt auf: Jadefrühling « André Schneider

  2. @ randoni: ähm ich persönlich habe keine ahnung, ich bin ja die gebende….;-)

    @perlchen: habe über das küssen recherchiert. und kam so auf den ausdruck jadefrühling. sonst kenne ich die gedanken des taoismus nicht.

  3. @ randoni: Prickelnd ist gar kein Ausdruck.

    @ canela: Du recherchierst über das Küssen? Ich glaube, ich habe in meinem Leben von keinem so schönen Hobby gehört! 🙂

    @ Phil: Du bist ja süss! *lach*

  4. @andre: ich bin WAS ??? … hallo tante hildegard, die sagte sagte das auch immer zu mir. oder so zufällig kennen gelernte brunzelbienchen … 😉

  5. @ der toby: Bei Männern heisst das anders und kommt nicht aus dem Mund, aber das lässt Du Dir besser mal während einer Party erklären… 😉 *zwinker*

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s