Ein feines Süppchen – Chancha via Circuito, Argentinien

Als Kind wurde ich meist mit Flamenco oder südamerikanischem Sound beschallt. Ersteres mag ich immer noch. Beim Zweiten wurde ich nie so warm damit. Was mich absolut nicht kalt lässt ist, wenn man mir ein leckeres Süppchen aus verschiedenen Zutaten köchelt, die Anteile von originaler Latino-Musik enthalten.

Chancha via Circuito aus Argentinien ist so ein Meisterkoch. Er nimmt frischen Sound (mit Blätter und Stiel) aus den Anden, mischt Cumbia (fein gemahlen) dazu, lässt Indios (original und biologisch) singen oder er spielt selber Flöte (von Hand zubereitet). Das alles mischt er gekonnt und lässt es ein paar Stunden köcheln, bis sich der feine Notenduft im ganzen Raum verbreitet.

Dieses Lied lässt mich seit einigen Tagen jeden Morgen tanzen. Der schleppende Beat entspricht genau meinem Morgenrhythmus und lässt meine Hüfte schwingen.

text and pic by canela
music chancha via circuito

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s