Kellerkinder

Kellerkinder sind unterdrückte Gefühle. Es sind schwierige Kinder, die du in den Keller gejagt und eingesperrt hast. Der Schlüssel zur Kellertüre hast du das Klo hinuntergespült. Sicher ist sicher. Danach hast du dir es im Wohnzimmer gemütlich gemacht und hattest deine Ruhe. Man kann so leben.

Aber glaub mir, es spielt keine Rolle, wie lange du diese unbequemen Kinder gefangen halten wirst. Irgendwann brechen sie das Schloss auf und sie stürmen wütend, laut brüllend in dein sauberes Wohnzimmer.

Beachtest du sie nicht, ist es aus mit deiner vermeintlichen Ruhe. Dein Wein, der dich so lange eingelullt hatte, schmeissen sie auf deinen kostbaren Teppich. Dein Buch, mit all den platten Weisheiten zerreissen sie in der Luft. Dein Fernseher, der dich mit sinnlosen Sendungen betäubte, wird aus dem Fenster geschossen.

Schenkst du den Kellerkindern weiterhin keine Aufmerksamkeit, werden sie dein ach so stabiles Haus Stein für Stein auseinander nehmen.  Bis nur noch der Keller steht. Der Ort, den du am meisten gemieden hast.

Kellerkinder sind wie alle Kinder, sie brauchen Aufmerksamkeit. Nur dass sie unbequemer und so fordernd sind, dass man glaubt, an ihnen zerbrechen zu müssen.  Sie sind furchterregende kleine Monster. Darum hast du sie ja auch in deinen Keller gesperrt.

Kinder spielen gerne, Kellerkinder auch. Und jetzt, wo sie dein Haus zerstört haben, bringen sie dich zum nächsten Baum. Dort wirst du von ihnen an den Stamm gefesselt . Wie kleine Indianer tanzen sie wütend um dich herum. Bis sie sich beruhigt haben und sich vor dich hinsetzen. Du siehst kleine schmutzige Gesichter, die dich mit schwarzen, trostlosen und traurigen Augen anstarren.

Jetzt musst du zuhören, du alter Feigling!

text by canela
music by nils frahm

Advertisements

4 Gedanken zu “Kellerkinder

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s