Sechs der Kelche

IMG_3504Weisst du noch, als ich dir das erste Mal meine Tarotkarten gezeigt habe? Ich hatte sie zufällig in meiner Schachtel der Erinnerungen gefunden. Obwohl du ein Mann der Wissenschaft bist, warst du sofort Feuer und Flamme für die Karten und ihre Bedeutungen.

Deine Faszination für diese Karten wuchs schnell, so dass du dir bald selber welche kauftest. Als ich die neuen Tarotkarten bei dir zuhause sah, fragte ich dich erstaunt: „Was? Du hast dir selber welche gekauft?“ Du nicktest lächelnd. Was ich dir damals nicht erklärt habe, ist dass man sich die Karten nicht selber kaufen soll, weil sie scheinbar so keine Kraft hätten, ihre Symbolik zu erfüllen. Die Tarotkarten muss man als Geschenk von einer Person erhalten, die einen mag. Nur dann geht ein möglicher Wunsch in Erfüllung.

Ach … Jedes Mal, wenn ich bei dir zuhause war, hast du dir morgens eine Tageskarte gelegt. Ich belächelte deine kleine Sucht, einen Blick in die Zukunft erhaschen zu wollen. Ich fand es lustig, dass du glaubtest, die Tarotkarten könnten gar einen Traum real werden lassen.

Erinnerst du dich an diesen Abend, als du für mich gekocht hast? Wir tranken Wein bei Kerzenschimmer, hörten Musik und du holtest deine Karten hervor. Wir beide wussten, dass man den Verlauf einer Beziehungen nicht aus den Karten lesen kann. Und trotzdem wollten wir erfahren, wie unsere Beziehung in Zukunft sein könnte. Ich weiss nicht mehr, welche Tarotkarten wir zogen, aber sie prophezeiten uns eine kreative, sinnreiche, gemeinsame Zukunft. Wie eingangs erwähnt, du bist ein Mann der Wissenschaft, aber deine Augen leuchteten hoffnungsvoll, wie die eines kleinen Kindes.

Vor ein paar Tagen kam dein Anruf.

Gestern beim Aufräumen fand ich überrascht die letzte Tarotkarte, die du bei mir zuhause gezogen hattest.  Ich lächelte bitter, steckte die Karte zurück in den Stapel und verstaute sie in meiner Schachtel der Erinnerungen. Dein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Weisst du wieso? Meine Tarotkarten habe ich geschenkt bekommen.

Sechs der Kelche – Genuss: Geniesse dich und dein Leben, vor allem auch deine Gefühle, deine Erotik und Sexualität. Heile dich selber und andere im Austausch von Sinnlichkeit, Lust und Zärtlichkeit.

by canela

Advertisements

4 Gedanken zu “Sechs der Kelche

  1. Oh, das habe ich auch schon gehört. Darum habe ich mir die gekauften Kartendecks immer sozusagen selbst geschenkt. Damit sie Kraft haben.
    Ich ziehe sie weniger, um mir Wünsche zu erfüllen, als eine Art Momentaufnahme zu bekommen.
    Heute weniger oft als auch schon … Aber ihre Aussagen sind schon sehr berührend, immer eigentlich.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s