Canal Sur und ihr Silvesterpatzer

An Silvester essen die meisten Spanier zuhause mit ihrer Familie. Danach geht man entweder auf einen Platz, wo man die Glockenschläge hört oder man schaut im Fernsehen die Übertragung.

In Spanien isst man an Silvester 12 Trauben. Also zu jedem Glockenschlag wird eine Traube in den Mund gesteckt und gegessen (wenn möglich nicht zu grosse, man will ja nicht an Silvester über den Jordan treten). Erst dann wird angestossen. Eine Tradition, die ich liebe. Vor allem, weil sie mich an Familie erinnert.

Keine Glockenschläge in Bern (Yolo)
Ich habe dieses Silvester mit meinem Freund in Bern verbracht. Vor Mitternacht befanden wir aus auf dem Münsterplatz mit vielen anderen Menschen. Näher an einem Glockenturm, um die Glockenschläge zu hören, kann man nicht sein, könnte man meinen. (O.k man könnte noch auf den Glockenturm steigen. Aber mit Tinitus ins neue Jahr zu gehen, erscheint mir nicht besonders prickelnd.) Leider haben wir keinen einzigen Glockenschlag gehört, vor lauter Knallkörper und Glockengebimbel. Also schrie ich laut 12 Mal „Dong!“ und wir steckten uns nach jedem „Dong“ eine Traube in den Mund. In der Not stellt sich der Teufel halt Glockenschläge vor.

KEINE Glockenschläge im andalusischen Fernsehen(OMG)
Canal Sur, das andalusische Fernsehen, hat dieses Jahr einen Kapitalvergehen begangen. Sie haben tatsächlich bei den „Campanadas“ (Glockenschläge) Werbung geschaltet?!! Tausende Andalusier, die vor dem Fernseher sassen, haben ein Ritual verpasst, dass ihnen Glück und Prosperität versprechen soll.

Hier habe ich ein Video gefunden, bei dem sich eine andalusische Familie an Silvester gefilmt hatte.  Bei Minute 1:30 sieht man die verblüfften Gesichter. Ganz andalusisch wird nach den verpassten „Campanadas“ Canal Sur verflucht . „El Canal Sur es una mierda!“ (was ich ja nicht zu übersetzen brauche 😀 )

Silvester Andalusien

Hier das ganze Video (falls jemand spanisch versteht oder eher den andalusischen Dialekt). https://www.youtube.com/watch?v=gGkbkuE1LE4

Wenn ich ehrlich bin, ICH möchte kein Mitarbeiter bei Canal Sur sein im 2015. Ich kann mir vorstellen, dass Voodoo-Praktiken und die Zahl an verkauften Stoffpuppen massiv steigen werden. Und das bei den katholischen Andalusiern.

Mit oder ohne Trauben: Gutes neues Jahr!

text by canela

Advertisements

4 Gedanken zu “Canal Sur und ihr Silvesterpatzer

    • Also still war es ja bei dieser Familie nicht gerade 😉 Den Aufruhr fand ich lustig, als sie plötzlich merkten, dass sie die Glockenschläge verpasst haben. Ich glaube, dieser Patzer hat Canal Sur einen Shitstorm eingebracht und das im meist schneefreien Andalusien (ausser in der Sierra)

      Nach den Trauben essen geht man tanzen und feiern. Da wird es laut 😉
      Dir auch guets Nöis!

    • Da bin ich wohl eher so der Gegenpol. Wir waren um Mitternacht auf unserm Balkon in der südfranzösischen Ferienwohnung in den Bergen und schauten die drei Vulkane drüben im Dorf, hörten fünf Böller und dann legten die Hunde los. Und das wars. Ganz nach meinem Geschmack.
      Nur Glockenschlägezählen ist als Geräuschkulisse „erlaubt“: Das muss. Das mag ich. 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s