Fast wie früher….

Meine LieblingswandGestern Abend kam ich müde nachhause. Als ich die Schwelle der Türe betrat, tanzten Lichtkreise der Discokugel an meiner Lieblingswand. Es war still. Ich hörte keine Musik und Bässe, die wummerten. Es fühlte sich an, als wäre ich an einem heiligen Ort gestrandet und mich überschwemmte ein unfassbares Gefühl von Ruhe, Ordnung und Klarheit.

Meine Wohnung sah jungfräulich aus, so wie ich sie aus früheren Zeiten kannte. Keine Esswaren, die vor sich verrotteten oder schon ihre Farbe geändert hatten. Keine Kleidungsstücke, die nach einer mir unbekannten (kosmischen?) Ordnung verteilt auf dem Boden lagen. Keine lauten Klänge und Töne, die mich innerlich zum Vibrieren brachten und orientierungslos machten. Nichts deutete darauf hin, dass ich mein Heim, mein Nest, mein Cocon mit jemanden anderen teilte.

Ich bin der Überzeugung, dass das Aussen ein Abbild meines Inneren ist. Ist es aussen aufgeräumt, ist mein Kopf und Herz geordnet. Weiss ich nicht mehr, wo ich stehe, sieht man es meiner Wohnung an. Verursache ich selber das Chaos im Aussen, weiss ich, Canela, geh in dich rein und löse das Problem! Was ist aber, wenn das Chaos im Aussen nicht durch mich verursacht wird? Ich verliere die Balance, meine Gefühle schwanken, meine Toleranz schwindet wie Schnee im Frühling. Wut, Aggression und Ohnmacht vergiften mich.

Die Gegenstände, die ich mein eigen nenne, nehme ich bewusst wahr. All diese Gegenstände, die ich um mich habe, die ich hüte und pflege, sind mit meinem Inneren verbunden. Meine Wohnung ist mein äusseres Ich. Und bald wird mein Zuhause wieder wie früher sein. Bald..

pic and tex by canela

Advertisements

3 Gedanken zu “Fast wie früher….

  1. ähm? ich frag besser per mail nach, ob und damit ich das jetzt nicht falsch verstehe.

    das mit dem raumteilen/“vermischen“: das kenn ich sooo gut. und es macht mir bisweilen angst, wie wenig gut ich es letzlich kann.

    möge es gut sein, dieses „fast wie früher“.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s