Something good

Manchmal wäre ich gerne ein Stier. Mit voller Kraft und gesenktem Hauptes meine Hörner in den vor mir stehenden Körper rammen.

Auch wenn ich nicht überlebte, hätte ich die Genugtuung die Eingeweiden meines Gegners aufgewühlt zu haben.

Und wenn mein Kopf zuletzt an einer Wand hängen würde, missbraucht für die Unterhaltung der Menschen, ausgestopft und ausgehöhlt zu deren Belustigung, ich wäre nicht der einzige Akteur gewesen, der geblutet hätte.

pic and text by canela
music Alt-J

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s