Oha, in welchem Jahrhundert leben wir denn?

Gerade habe ich diesen Blogbeitrag gelesen und dachte, was um Himmelswillen ist denn mit den jungen Frauen los? Gut ausgebildet und lassen sich immer noch von Normen gängeln, die nicht zu ihrer Lebenseinstellung passen?

Kinder der natürliche Wunsch der Frauen? Pfft, sag ich da nur! Es gibt welche, die wollen und andere nicht. Wo ist das Problem?

Ich wollte nie welche, und es war mir egal, was die anderen dachten. Ist ja mein Leben. Und dann kam mein Kleiner. Und es war überraschend gut. Glück gehabt!

Weiblichkeit soll Mütterlichkeit sein? Wer definiert das? Dann war ich 40 Jahre lang unweiblich. Für mich war ich immer Frau oder weiblich, weil ich das so fühle.

Und kreischende Kinder nerven mich auch, obwohl ich Mutter bin. Sogar Canelito nervt mich manchmal, und er ist mein eigenes Kind. Als ob Muttersein Menschsein ausschliessen würde…

Wer keine Kids hat oder will, hat oft seltsame Vorstellungen, wie eine Mutter zu sein hat. Immer gütig, geduldig, mit viel Nachsicht. Scheisse, sage ich! Das Zusammenleben mit anderen Menschen ,und dazu gehören auch die eigenen Kids, ist kein Zuckerschlecken.

Ich finde es erschreckend, dass sich junge Frauen, wie vermutlich die Blogschreiberin ist, sich immer noch solche Gedanken machen. Hätte das meine Mutter gemacht, die aus einer Generation stammt, in der Frauen Kinder haben mussten, hätte ich es verstanden. Aber Herrgottnochmal wir leben im 21. Jahrhundert!

Ich ziehe eine Frau vor, die klar sagt: „No Kids for me!“ als eine, die danach den eigenen Gofen vorwirft, wegen dir konnte ich nicht das tun, was ich wollte.

Und wehe eine andere Mutter kommt und fragt, ob ich ihre Kleinen mal hüten wolle. NEIN DANKE! Denn, wenn man Mutter ist, heisst das noch lange nicht, dass man automatisch alle Knöpfe mag. Ich mag meinen, das genügt!

Und wenn ich kreischende Kinder im Tram höre, nehme ich meinen Kleinen an der Hand und wir wechseln den Platz. Denn wenn sogar Canelito mir dann ins Ohr flüstert: „Mama diese Jungen waren Nevensägen, “ kann das gar nicht so falsch gewesen sein.

by canela

Advertisements

6 Gedanken zu “Oha, in welchem Jahrhundert leben wir denn?

  1. La Canela. Schreibt wie ihr Schnabel gewachsen ist . Basta. Ohne Wenn und Aber und zartsüsse Beschönigungen. Frau mag es, oder Mann lässt es bleiben. Da gibt es kein blumiges dazwischen.
    Ach. Ich liebe es, wenn dein Temperament deine Finger so ungefälscht über die Tastatur tanzen lässt…

  2. …also darüber zerbreche ich mir nicht mehr den Kopf. Soll doch jeder machen wie er will. Ich habe meinen Part zu dem Thema schon gut zu zweidrittel druch. Die Kinderchen werden alle schneller erwachsen als man denkt und mehr als Tips geben kann man dann auch nicht mehr. Ob sie diese dann befolgen oder es sein lassen und anschließend auf´ Maul fallen, bleibt auch deren Entscheidung.

  3. Ich wollte nie Kinder und habe auch keine, wie ich auch nie mütterliche Gefühle hatte. Nicht dass ich Kinder grundsätzlich nicht mag, keinesfalls, aber es müssen ja nicht meine sein. Ich war einfach nicht bereit all die Einschränkungen hinzunehmen, die ich hätte hinnehmen müssen. Ganz Frau bin ich trotzdem allemal. Aber auch ich finde es erschreckend, in welche Richtung junge Frauen heute wieder vermehrt gehen. Sie wollen einen reichen Mann, ein Haus, ein grosses Auto, Kinder und einen Hund und zwar in dieser Reihenfolge. Klingt nach Klischee kommt aber aus den Mündern von jungen Frauen in meiner Umgebung!

  4. @animaxima: genau, dass junge frauen sowas erzählen, befremdet mich auch. ich dachte, frauen seien erwachsen geworden und würden es als selbstverständlich betrachten, ihr eigenes lebensmodell zu leben.stattdessen erzählen und wollen sie dinge, die ich als veraltet und vor allem als völlig unempanzipiert empfinde. dabei gibt es doch immer wie mehr vorbilder, die etwas anderes vorleben. vielleicht sind es noch zu wenige….

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s