Jeder kämpft, wie er kann

Während die spanische Regierung in Madrid die marode Bank „Bankia“ versucht zu retten und Milliarden den Verantwortlichen in den Allerwertesten stecken, wird beim Volk gespart.

Jeder kämpft, wie er kann oder zeigt seinen Unmut darüber. Hier wird auf sehr andalusische und sympathische Art gezeigt, was man von der Rettung der Bankia hält. Dieses Video wurde in einer Bankia-Filiale gedreht.

Advertisements

3 Gedanken zu “Jeder kämpft, wie er kann

  1. @gokui: er singt über die ungerechtigkeiten. dass bankia milliarden zuschüsse bekommt, aber dass der sänger zwei jobs nachgehen muss, um die zinsen seiner hypothek bezahlen zu können.
    @Sofasophia: ich glaube auch, es war ein flashmob 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s