Hallo mein neues Jahr

Heute vor 45 Jahren wurde ich aus dem Leib meiner Mutter geholt. Herausgeschnitten. Da war ich auf dieser Welt. Und die vermeintliche Sonne war das Licht im Operationssaal. Meine Mutter im Tiefschlaf wie es damals üblich war. Wer hat mich wohl in den Armen gehalten, als ich plärrend meine Lungen mit Luft füllte?

Was habe ich mich das letzte Jahr nach Mutters Uterus gesehnt: Wärme, Dunkelheit, Geborgenheit, Schutz, Kraft, Mut, Freude, Zuversicht, Liebe. Zuviel grelles Licht, zuviel kalter OP-Saal. Jetzt rekonvaleszent, auf dem Weg nach oben. Am Wiederentdecken von den vorher genannten Wörtern,nicht nur Gelaber sondern als echte Nahrung.

„Neurotisches Huhn!“ hat mich eine Freundin  kürzlich liebevoll genannt. Das stimmt. „Was bist du für ein Musikjunkie, ohne Musik kannst du nicht leben,“ meinte ein Freund. Auch er hat recht. Diese Besonderheiten haben sich in meinem letzten Lebensjahr noch mehr herauskristallisiert. Ich habe gewisse Zwänge weiterentwickelt, die mir Halt gaben. Wenn man fällt, muss man sich doch halten könnten? Und sei es nur an einem Musikstück oder Neuröschen.

Gestern habe ich eine Tischbombe gekauft, weil laut meinem Sohn, es keine Parties ohne Tischbomben geben kann. Ich werde die Schnapszahl, die ich auf dem Buckel hatte, heute sprengen.

„Ciao Scheissjahr“ sage ich in alter Canela-Manier.

Advertisements

10 Gedanken zu “Hallo mein neues Jahr

  1. Auch von mir die allerbesten Glückwünsche (schon wieder zusammen mit Andy … 😉 ) und viel Spass, nach dem Zünden der Tischbomben monatelang noch Konfetti irgendwo im Zimmer zu finden … 🙂

  2. Herzlichen Glückwunsch, liebe Canela.
    45 ist ein würziges Alter, das kann ich dir aus Erfahrung sagen. Noch jung genug für neue Unternehmungen, aber schon mit Lebenserfahrungen, die nicht mit Geld zu bezahlen sind.

    Was uns nicht umwirft, macht uns stark!

    Und Eisbombe ist mir persönlich lieber als Tischbombe! 😉

    Beste Wünsche … Eva

  3. Scheisszeiten muss man hinter sich lassen und dann schnell wie der Phönix neu beginnen.
    Alles Gute liebe Canela und schön dass es dich gibt.

    Ich hoffe esgit öpert wo dir Gschänkli bringt. 🙂

  4. @andi: danke schön. die tischbombe hat nur einen haufen mist ausgespuckt, wie immer;-) aber dem kleinen gefiel es.

    @phil: danke! meine tischbomben wähle ich mit bedacht aus, also keine konfetti! 😀

    @eva: herzlichen dank. ich hoffe, ich bin noch mit 90 jung genug für neue unternehmungen. 🙂

    @cybermami: merci. ich bekam sogar viele geschenke. aber die anwesenheit all dieser menschen an meinem geburtstag war das schönste.

  5. zwar mit verspätung, aber dafür umso herzlicher gratuliere ich dir gerne zum 45. geburi.
    loslassen können wünsch ich dir. ist nicht als floskel gemeint, sondern als ermutigender wunsch für deine nächsten 45 und mehr jahre (ich weiss amigs nicht so recht, ob ich mich über solche vorstellungen freuen sollen oder ob sie mich eher stressen …)
    ich wünsch dir einfach, dass du immer und immer mehr die sein kannst, die du bist. und immer ganzer …
    herzlich, sofasophia

  6. Und nochmals huch! Kommentar zu früh abgedrückt! Wollte Dir noch wünschen: Glück, viel gute Musik, tolle Ideen für Deinen Blog und viel Goldiges von canelito!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s