Direkte Anmache ist,

wenn sich ein Mann neben mir setzt und er, nach 5 Minuten kennenlernen, frei heraus zu mir sagt: «Ich möchte dir ein Kind machen! Wie wäre es mit jetzt? »

Und 7,5 Minuten später –  als er in der Zwischenzeit erfährt, dass ich Musik über alles liebe und ich fast einen Ehrfurchtsohnmachtsanfall habe, als ich höre, er habe 3000 Platten in einem seiner Zimmer – und er zu mir sagt: «Mein Plattenzimmer ist auch mein Darkroom! Kommst du mit? Wir wollen ja nur Musik hören…..»

by canela

Advertisements

11 Gedanken zu “Direkte Anmache ist,

  1. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Männer wieder loszuwerden (wenn du es denn wolltest). Eine wirksame ist, beiläufig zu streuen, dass du gerne heiraten möchtest und versorgt sein willst.

    🙂

    PS: Ich lese hier immer gerne

  2. @Lost und andi: er verlor keine zeit! das machte ihn irgendwie sympathisch. aber nur irgendwie.

    @augenarbeiter: soll es ja auch geben, nicht? ich hab ja schon ein kind…

    @eva: das freut mich doch, dein ps. aber weisst du, ich war schon 2 mal verheiratet. der zieht leider nicht mehr. und versorgt möchte ich schon werden, emotionial! nicht monetär. die kohle habe ich selber.

    @cybermami: er war nett. mehr nicht. ich hätte ihn nicht so brandschwarz anlügen können und ich will keine leichen auf meinem lebenswege 😉

  3. Jööö soooo herzig! Er wollte doch bloss blinde Kuh spielen.
    Er hätte dann Deine grossen Ohren ertasten können, die für’s Hören der 3000 LP’s unerlässlich sind! And I guess that’s all you need to listen to music, no?

  4. big foot hat 3000 platten? 😉

    darauf arbeite ich ja auch hin, also, nicht aufs big-foot-sein, sondern auf die 3000 platten. ein raum voller musik, was gibt es schöneres.

    • tja, so erzählten es die anderen und dass er sei seit 25 jahren single. da hatte er genügend zeit und geld, sich platten anzuschaffen ;-). solltest du die spitze von 3000 platten erreicht haben, komme ich vorbei mit einem zelt, campe in deinem zimmer und höre mir alle an. 😀

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s