Ähm ja und ähm nein.

Als ich vor Jahren meine Freundinnen begleitete, die gerne Salsa tanzten, sahen meine Bewegungen wie folgt aus:

  1. Ich nickte zum Takt.
  2. Ich schüttelte den Kopf, wenn mich einer zum Tanz aufforderte.

Mehr bewegte ich meinen Körper nicht.

Ich tanze kein Salsa, kein Merengue oder sonstige Tänze, bei denen ich näher als zwei Meter an einen fremden Mann komme. Ich werde weder gerne geführt noch rieche ich jemanden gerne, der gerade so schwitzt, dass ich bei seiner Drehung geduscht werde.

Beim Mittagessen fragte eine Kollegin, ob ich tanze. Und ich nickte. Dass ich mich unter einer Discokugel tanzend sah, ALLEINE, wusste sie nicht.  Sie meinte, sie kenne auch andere in der Firma, die das gerne tun würden. Ob ich den Foxtrott oder Salsa tanzen könne, fragte sie weiter. Ich schüttelte den Kopf.

So bin ich jetzt ab nächsten Donnerstag bei einem Tanzkurs mit von der Partie, ohne meinen Körper bewegt zu haben.

by canela

Advertisements

6 Gedanken zu “Ähm ja und ähm nein.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s