Was ich mag und nicht mag in Malaga

Was ich nicht mag:

  • 42 Grad, als ob man mit einem Foehn einem ins Gesicht blasen wuerde.
  • Dafuer arschkaltes Wasser, sicher -20 Grad.
  • Der Gestank von Fischabfaellen.
  • Dreckiges Wasser genau dort, wo wir liegen. 100 m weiter vorne ist es sauber.
  • Ganze Familien, die nicht normal reden koennen sondern sich waehrend dem Gespraech konstant anschreien. Und das im Bus oder am Strand.
  • Diese bloeden Roemersandalen, die jede traegt. Sind wir in Ben Hur oder was?

Was ich mag:

  • Im Bus steht immer jemand auf, wenn eine aeltere Person einen Sitz braucht.
  • Als Schwangere hat man keine Chance zu stehen. Man wird regelrecht gezwungen zu sitzen.
  • An unserem Strand hat man extra eine fixe Vorrichtung mit Sonnenschirmen gebaut fuer Invalide und Behinderte. Ich habe schon viele bein- und zahnlose Laecheln dort gesehen.
  • Eine Art Boetchen mit Raeder fuer Behinderte, damit man sie ueber den Sand ins Meer ziehen kann.
  • Die Kinder stoeren nie. Jeder Kellner und Taxifahrer wechselt ein paar Worte mit den Kids.
  • Aeltere Damen laufen immer, aber immer, herausgeputzt herum. Keine seltsamen Kleidervogelscheuchen, sondern schoen geschminkte Frauen, die sich pflegen.
  • Der Geruch von gegrillten Fisch.
  • Der Duft von Jasmin in der Nacht unterlegt mit Grillenzirpen.

by canela

Advertisements

5 Gedanken zu “Was ich mag und nicht mag in Malaga

  1. Oh, ich bin ganz neidisch! Malaga finde ich grossartig und eine der schönsten Städte Europas. Was die Hitze betrifft: Hier sind die Temperaturen wieder mal auf 18 (!) Grad oder so gesunken. Und, ja, klar es schifft.

  2. behindert,alt,schwanger,kinder????
    äähm….klingt wie hier, oder so:-)
    was das schreien betrifft:kommt mir bekannt vor…kenn auch einen sottgen!

  3. @diefrogg: malaga ist huebsch no doubt. und schiffe gibt es auch viele 😀

    @rogerrabbit: wenn du fisch nicht magst, dann gibt es immer noch schinken, salami, chorizo, marrokanische spiesschen…. und san miguel 😉

    @kulot02: hallo hier 🙂 nein sowas gibt es in der schweiz nicht. weil es auch kein meer gibt, logisch oder?

  4. ach wenn ich den text so lese könnte ich auch da sein. vor allen dingen das geschreie – man muß ganz gelassen bleiben und es so schon fast mögen.

    ( meine holde sagt auch immer ich soll so nicht schreien wenn ich mit ihr spreche. dabei schreie ich gar nicht, ich rede blos laut und deutlich. )

    außerdem fällt mir dabei immer noch das gerde von spanischen/ einheimischen putzfrauen auf dem flur ein, du brauchst keine wecker !

    und wir haben auch noch unglaublich laute nachbarn ( deutsche übrigens ). wenn sie weg sind ist es ganz komisch, so seltsam leise.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s