La Llorona

„Eras una Llorona“,  sagt meine Mutter. „Du hast deinen Willen immer mit weinen durchgesetzt!“ seufzt sie. Ich war also ein Heulsusen-Kind. Doch ich erinnere mich nicht mehr daran, wie ich vieles meiner Kindheit nicht mehr weiss. Ob das richtig ist?

Leider gibt es Beweise für mein Heulsusen-Dasein. Ganz oben im Kleiderschrank meiner Eltern liegt ein Tonträger eines alten Magnetophon unter Kinderkleidern. Früher, als ich Kind war, haben wir oft  Musik gehört. Doch auf dieser Spule ist keine Musik zu hören, sondern Gespräche zwischen meinen Eltern und mir, als ich ein vierjähriges Mädchen war.

Meine Mutter fragte: „Canela willst du die Puppe?“ Und ich schrie: „Nein!“ und weinte. „Vale, vale dann willst du sicher den kleinen Hund?“ beschwichtigte mich mein Vater. Und schon wieder hörte man mich weinen. Meine Mutter hat also Recht!

El Magnetophon war ein Geschenk meines Vater an meine Mutter, als sie Verlobte waren. Aber dieses Gerät war nur so lange Mutters Eigentum bis sie sich stritten. Dann nahm er el Magnetophon wieder mit in seine Wohnung. Bei der nächsten Versöhnung schleppte er das Gerät drei Stockwerke wieder hoch und sie hörten wieder gemeinsam Musik.

Auf diesem Tonträger der Vergangenheit scheine ich fast nur zu weinen,  um das zu bekommen, was ich wollte. Ich wusste damals nicht, dass ich noch oft weinen würde, ohne Dinge zu bekommen, die ich mir wünschte. Ist das nicht zum Heulen?

Advertisements

4 Gedanken zu “La Llorona

  1. Du verschliesst dich vor der Realität und verdrängst. Es ist echt zum Heulen.
    Nein echt, ich weiss doch nicht mehr, was ich mit 4 Jahren gemacht habe. Und ich nenn das nicht Alzheimer.

  2. @rogerrabbit: ich verdränge, wo ich nur kann: einerseits wird man nicht überrollt, andererseits wird man müde wegen dem druck. keine ahnung, was besser ist!

    und mit erinnern meinte ich nicht genau, was ich mit vier gemacht habe, dänk! allgemein meinte ich.

    und nein, ich habe kein alzheimer, obwohl ich nicht mal weiss, was ich gestern gegessen habe oder an welchen dingen ich gearbeitet habe.

    aber ich weiss genau, ob ich geküsst wurde oder nicht. 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s