Hör auf zu zitieren und lebe!

Weisst du, du kannst weise Sprüche von irgendwelchen Autoren zitieren oder Weisheiten lesen und sie weiter plappern wie ein Papagei.  Dabei enspricht dein Leben nicht mal dem Punkt am Ende des Satzes. 

by canela

12 Gedanken zu “Hör auf zu zitieren und lebe!

  1. das eine muss das andere ja nicht ausschliessen. ich mag zitate und weisheiten, sie dienen mir als denkanstoss – so verkehrt kann das nicht sein.

    das leben will gelebt werden ja – jeder tut das auf seine eigene, für ihn richtige weise.

  2. @leonope: ich mag sie manchmal. weil sie was wahres haben. aber dass sie als kompensation zur eigenen wahrheit hingehalten werden, das stört mich.

    @zores: du bist mein liebster punkt!

    @hierundjetzt: stimmt, ausschliessen muss sich das nicht. und denkanstösse sind gut, wenn man sie weiterentwickelt. nur merke ich bei einigen, dass sie nach dem zitate vorlesen, mit dem denken aufhören. 😉

  3. Das hier gibt mir überraschend viel zu denken. Ich meine… Ich zitiere ja nie und brauche mich deshalb nicht zu hinterfragen. Aber ich habe mir auch schon überlegt, es auf meinem Blog zu tun: Um meine Befindlichkeit zugleich zu zeigen und zu verhüllen. Wenn Du weisst, was ich meine… wahrscheinlich nicht. Ich fürchte, ich werde demnächst ein Beispiel bringen müssen!

  4. richtig, fällt mir sofern häufig auf, dann heißt es „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ und dann wird die anscheinend beispielhafte Anekdote aus dem eigenen Leben dazu erzählt, die in keiner Variation in einer geringen Weise dazu passen würde.

    Ich mag Zitate und setze sie auch manchmal ein, aber sehr selten am Anfang, meistens irgendwo mitten drinnen um meine Erläuterung nochmal durch andere Worte nachzubilden, dabei glaube ich oft zu wissen, worum es in dem Zitat geht und mache keinen Unsinn draus.

  5. Als Aphoristiker und Sprüchklopper muss ich hier eine Meinung nicht nur haben sondern zudem äußern, über gelegentlichen Missbrauch und wichtigtuerische Zitierer per se: Auch ich mag es nicht wenn Idioten mit mir reden als sein ich der Idiot.

    Katzenelson,
    gez.: Vom Leben!

  6. @diefrogg: ich würde gerne ein beispiel lesen, wie du das meinst. zeigen und verhüllen im gleichen moment? nur du schaffst das textlich virtuos umzusetzen 🙂

    @robdoc: hallo hier! ich finde zitate witzig. sofern sie aus einem munde kommen, der auch ohne zitate witzig ist.

    @katzenelson: ich finde, wenn idiotische zitate von idioten zitiert werden, hat es wiederum etwas niedliches.

    @netzsolutions: richtig zitieren ist das eine, sinn machen im kontext des erzählten etwas anderes. ich mag es lieber, wenn man etwas eigenes sagt und sich nicht mit fremden federn schmückt.

  7. um dich zu *zitieren*:

    @hierundjetzt: stimmt, ausschliessen muss sich das nicht. und denkanstösse sind gut, wenn man sie weiterentwickelt. nur merke ich bei einigen, dass sie nach dem zitate vorlesen, mit dem denken aufhören.

    das hätte ich kaum besser sagen können 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s