Erstaunlich ist…

das Menschen, die Anderen Regeln, Kompetenzen und soziales Verhalten beibringen wollen, sich einen Deut scheren, wenn man ihnen selber Regeln auferlegt.

by canela

Advertisements

7 Gedanken zu “Erstaunlich ist…

  1. Das ist ja auch vermessen, denen Regeln auferlegen zu wollen, wo doch normalerweise die anderen nach ihrer Pfeiffe tanzen.
    Aber von wem sprechen wir überhaupt?

  2. @zores: ja ab und zu habe ich recht.
    @leonope: du bist ja auch deine chefin 😉
    @der toby: ja manchmal schon, aber ich glaube nicht immer.
    @acqua: von menschen, die ich kenne.

  3. ich glaube, dass toby Recht hat. Es kommt auf die Position an. Wer Macht hat, will diese benutzen.
    Ein menschliches Phänomen. Deswegen funktioniert der idealistisch gesehen gute Sozialismus nicht.
    Weil es Menschen geben muss, die ihn koordinierne und damit kontrollieren und dann haben sie Macht, die sie dazu verleitet, andere zu benachteiligen.
    Der Apho wirkt deswegen etwas schwerfällig, weil man assoziiert, dass jemand, der einem Regeln, Kompetenzen und Sonstiges beibringen soll, logischerweise über einem stehen muss. Deswegen ist es schwer vorstellbar, dass man diesem Menschen in annähernd gleicher Weise Regeln auferlegen kann.
    Also würde ich es so formulieren:
    „Wer mich dazu anleiten will, gegebene Wertvorstellungen zu akzeptieren, der muss auch meine persönliche Einstellung achten.“

    Trotzdem ein guter Gedankenansatz.
    Gruß, Fabian

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s