Dinner of Blogchicks

Könnte man es nennen. Oder Frauen über 40 (ausser einer) essen spanisch. Das klingt bescheuert und nach alten Weibern. Was wir beileibe nicht sind. Alte Weiber sind Frauen, die keine Lust mehr besitzen, etwas Unbekanntes oder auch Ungewissess zu erleben. Also ziehe ich meinen neukreierten Begriff Blogchick vor. Und wie ihr ja wisst, spanisch Essen macht glücklich!

Das letzte Mal traffen wir uns im Teich von der Frau Frosch. Und da sah ich das zweite Mal Frau Wasser . Frau Lila sah ich schon viele, viele Male und sie hat bis jetzt tapfer alle Raubtierfütterungen überlebt, die ich durchführte. Zwei ihrer Junglöwen resp. Junglöwin waren auch schon hier. Sie leben noch.

Ich werde versuchen Paella zu kochen mit einer speziellen Pfanne, die ich in Spanien kaufte. Man steckt diese Paella-Pfanne an die Steckdose und schon brutzelt der Reis und die verschiedenen Ingredenzien. Ob es gut wird, weiss man bei mir nie so richtig. Aber wir lassen uns überraschen. Vorallem ich.

Vorher gibt es Gazpacho. Dass diese kalte andalusische Suppe weltweit bekannt ist, beweist dieses Video. Sogar Bruce Lee (einer meiner Kindheitshelden) kennt das Rezept. Wohlgemerkt auf Spanisch gesprochen!

by canela

Advertisements

10 Gedanken zu “Dinner of Blogchicks

  1. mir drehen die pepperoni schon beim gedanken an paella das mageninnere nach aussen. trotzdem „e guete“ den blogchicks.

    @ canela
    der tipp des tages: leivos thcin faus! 😆

  2. sorry ich kenne das video nur mit einer anderen synchro…
    die ist aber weitaus lustiger. aber mal so nebenbei: was der alte bruce so noch alles sagt – auch wenn er nicht mehr unter uns weilt.

  3. @roggerabit: ja gazpacho ist was feines im sommer.

    @zores: peperoni-allergie? 😉 und ich habe gar nicht s gesoffen 😦

    @acqua: hoffentlich bist du nicht verhungert 😦

    @mme lila: einen tag fasten ist ok, aber nicht mehr. essen ist viel zu schön, um es nicht zu tun 😉

    @gokui: bruce lee war doch nie tot….

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s