Eine gute Ehefrau weiss stets, wo ihr Platz ist

Sagte man schon um 1955. Leider war ich noch nicht auf der Welt zu dieser Zeit. Schade eigentlich! So Richtlinien und Regeln hätte ich brauchen können. Schliesslich habe ich zwei Ehen hinter mir.

Aber ich versuche mich zu bessern und lerne nun diese Vorschläge aus „Housekeeping monthly“ auswändig.

Für alle Frauen, die auch eine gute Ehefrau werden wollen, hier das Dokument. Sicher ist dieses Dokument bekannt. Aber ihr lieben und rechtschaffenen Frauen, steter Tropfen höhlt den Stein!

Und wir wollen doch alle einen Mann abkriegen oder behalten, oder?

Advertisements

21 Gedanken zu “Eine gute Ehefrau weiss stets, wo ihr Platz ist

  1. Unglaublich! Ist das kein Fake?
    Wurden in den 50ern die Frauenzeitschriften eigentlich von Männern geschrieben?!? Zumindest müssen die schreibenden Frauen gehirngewaschen gewesen sein.
    Es zeigt aber auch wie viel sich seither verändert hat.

  2. frauenzeitschriften werden von frauenhasserinnen geschrieben gestern und heute: noch immer müssen wir schlank, jung, straff, sexy und sinnlich sein. nebenbei einen super job machen, natürlich für meistens weniger geld, topgestylt vor energie strozzend. nebenbei auf michelin niveau kochen und alle kinder durch die matura prügeln, den zoo regelmässig besuchen, alle wichtigen bücher gelesen haben, ausstellungen besucht, geschenke besorgt, wäsche gebügelt und keller aufgeräumt haben. die haare sind nachgeschnitten und der graue haaransatz nachgefärbt, die nägel sauber und hoffentlich mit french lakiert.
    früher waren die frauen für einen bereich zuständig, heute müssen sie alles können und wenn ihnen das nicht gelingt, müssen sie es erklären: ich habe nur eine putzfrau weil….. ich geben die hemden in die reinigung weil….. ich koche selten weil…… mein kind hat eine lernschwäche weil, ich hab diesen film noch nicht gesehen weil…..
    es hat sich viel verändert, aber nicht alles zum guten.

  3. vielen dank !!

    das dokument habe ich natürlich gleich ausgedruckt und heute abend ist das pflichtlektüre für meine frau.

    – da muss sich noch einiges ändern… ;-))

  4. @soerli: was kann man, ähm, frau, deinem pamphlet noch anfügen?! bravo. allerdings, wie ich aus sicheren quellen weiss, ist auch mann sein nicht ganz einfach. nur so als ausgleich zum gesagten. und, wusstet ihr, dass es neustens, statistiken gemäss, oft die männer seien, die im bett kopfweh vorschützen? ha!

  5. @wirbel, klar ist es als mann nicht einfach und ich möchte selten tauschen. es ist nur so, dass ein mann der gut kocht (kein fast food) seine hemden (anständig) bügelt, kultiviert, tolerant, sportlich unterhaltsam ist und noch erfolgreich im job ist, selbst von mir beklatscht und bewwundert wird. bei frauen sind das eigentlich bald schon grundvoraussetzungen.

    viele frauen leben mit dem gefühl, nicht zu genügen, da es einfach nicht möglich ist, in allen dingen den anforderungen zu entsprechen die wir selbst und unsere umgebung an uns stellt.

    aber wenigstens für mich: tempi passati

    @canela bin bei ehemann nummer 3 und kann jetzt alles…… dranne bliibe !!! es müntschi a dich und din chline

  6. Wenig bevor ich deinen Artikel und das Dokument gelesen habe, fragte ich mich noch kurz: Sollte ich vielleicht etwas anderes anziehen als meinen Pijama und mich etwas kämmen? Ich will doch einigermassen frisch aussehen, wenn mein Mann heimkommt.
    Jetzt denke ich mir, dass ich das lieber bleiben lasse – einfach weil es mein gutes Recht ist, mich auch mal gehen zu lassen!
    Danke. 🙂

  7. @rogerrabbit: ich weiss nicht, was eine rüebli-rs ist 😦

    @acqua: wahrscheinlich war vieles noch mehr in männerhand als heute. aber leider waren die frauen damals auch nicht viel anders. nehme ich an, also ich weiss es nicht. war ja nicht mal geboren 🙂

    @soerli: ganz deiner meinung. nur ich erfülle vieles nicht mehr, weil ich schlichtweg keinen bock mehr darauf habe. und irgendwie macht es mich glücklich.

    was die brigitte betrifft. ich habe beim frisör, das erste mal die brigitte für die frau über 40 gesehen. also irgendwie wohltuend in gesichter reinzuschauen, die das leben geformt hat.

    @falki: liebe grüsse an deine frau. wir können uns ja dann in einer selbsthilfegruppe treffen. so lernen wir gute und brave ehefrauen zu werden und können uns gegenseitig unterstützen.

    @wirbel: ich kenne das aus eigener erfahrung, also diese statistik-sachen. ;-). es ist pure realität!!

    @wieder soerli: ich arbeite auch an nr. 3. eines hat man mir nie genommen, die zuversicht und e sture grind! besos bäck 🙂

    @pipollina: he kleines – ok, du bist länger als ich, aber trotzdem – he kleines, ich finde du machst das jeden tag besser. also auf die barrikaden mit dem pijiiiiiiiiiiiiiiiiii!!!!

  8. tja, ich arbeite auch an ehefrau nr. 3 und habe beschlossen, dass es nichts aus uns wird, bevor ihr die ratschläge aus “Housekeeping monthly” nicht in fleisch und blut übergegangen sind. 😆

  9. Jesses. Aktuelles Thema, habe zwei Tage in einem Plenum daran gearbeitet, zusammen mit dem Thema Macht .

    Ausserdem hatte ich ja gestern einen Anruf von der Annabelle 😉

  10. @soerli: grössere Änderungen wären nötig, aber nicht in die bis jetzt eingeschlagene Richtung … ich empfehle mal hier reinzuschauen leider in Französisch … das Buch habe ich aber noch nicht gelesen.

  11. @soerli. jammer hier nicht rum. du bist jetzt wenigstens an der sonne 🙂

    und es ist gar nicht so schlimm, ein mann zu sein, wenn man eine frau hat, die alle obenstehenden bedingungen erfüllt. natürlich muss sie auch noch klasse aussehen und darf mir nie das gefühl geben, gescheiter als ich zu sein….

  12. @ zores, sorry bin leider schon vergeben, aber ich habe eine freundin mit fünf kindern… vier davon im gymi….
    @ lucas, du sprichst mir aus der seele, männer braucht das land, damit frauen mal wieder frauen sein können.
    @ redder, ich jammere auf gar keinen fall, denn der ganze stress liegt zum glück hinter mir und ich kann mich auf meine bedürfnisse fokusieren (willst du meinen neuen bio-garten anschauen kommen. habe ihn heute mit miguel angel angelegt (sieht aus wie der von desperates houswifes)) sondern habe mich nur mit denen solidarisiert, die noch mitten im stress stecken.
    @canela recht hast du, perfekte frauen sind nämlich langweilig

  13. Jetzt hat sich Gölä auch noch zum Thema frau-sein mann-sein zu Wort gemeldet … aber er kennt wohl dein Blog nicht sonst hätte er es nicht in der Zeitung gemacht. 😉

  14. @lucas: der gölä kann reden? weil singen konnte er meiner meinung nicht. aber ich habe ja keine ahnung von musik 😆 gölä ist genau so ein typ mann, der mir zeigt, dass darwin, was die abstammung des menschen betrifft, recht hatte.

  15. hei, nichts gegen unser gölä-interview. wir haben uns totgelacht. einer, der sich die berner-fahne auf die brust tätowiert ist so schräg, dass er schon wieder stil hat 🙂
    aber er kann nicht sngen und gehört in ein anderes jahrhundert. oder jahrtausend. und soerli, ich habe u arbeiten, nix garten anschauen. wie du weisst hatte ich genug freie zeit in meinem leben 🙂

  16. Ich würde Dich auch jetzt schon nehmen, denn wenn Du diese Liste abgearbeitet hast, sind Deine Aktien in Höhen gestiegen, vor denen ich demütig mein Haupt neige.
    Zudem, wie soll Mann seine Fehler rechtfertigen, wenn Frau keine hat?
    Göttin bewahre!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s