Ich lass offen für dich

Sagte sie jeden Abend bevor sie ins Bett ging.

Wenn sie schon schlief, spät nachts, schlich er sich ins Bett. Er hob nur leicht die Decke, schlüpfte darunter und presste sich an ihren Rücken, bis er ganz an ihren warmen Körper klebte. Sie lag wie ein Embryo da und roch nach Schlaf.

Sein Gesicht steckte in ihren langen Haaren. Und er atmete sie tief ein. Langsam fuhr seine Hand vom Rücken zu ihrem Hintern. Nach dieser Erhebung strich seine Hand weiter zu ihrer Kniekehle. Mit dem Zeige- und Mittelfinger spürte er in dieser warmen Fleischkuhle ihren Pulsschlag.

Morgen würde er sie dort küssen und lecken, nahm er sich vor und schlief mit der Hand, die jetzt zwischen ihren Beinen lag, ein.

by canela

Advertisements

10 Gedanken zu “Ich lass offen für dich

  1. @leonope: was du kannst besorgen, verschiebe ab und zu auf morgen 😉

    @gokui: du scheinst meine älteren beiträge nicht gelesen zu haben…. wir frauen denken auch alle 3 minuten an sex, oder erotik nur sieht man das uns nicht so gut an 😆

    @cupitronic: du hast recht!

    @zores: gell? 🙂

    @nichts: wir zwei frauen sind doch fast wie zwillinge, hat sich nicht auch ab und zu zöpfe? 😉

  2. @canela: hm darf ich die aussage verweigern ? also um ehrlich zu sein bin ich mir sicher schon das ein oder andere in dieser richtung hier gelesen zu haben. nur als kerl verkneife ich mir gerne die ein oder andere bemerkung.
    stell dir mal vor du schauts auf dein dachboard und siehts: ah der gokui sieht sich nur die sauerein an. was denkst du dann von mir ?
    um ehrlich zu sein, von leuten die ein falsches bild von mir haben, habe ich im moment mehr als die schna*** voll .

  3. @nichts: ich weiss jetzt nicht genau, wie ich diese antwort deuten soll. also lass ich es und 🙂

    @leonope: ich kann das auch gut. 😉

    aaaaber…. es gibt ein verschieben, weil mein keinen bock dazu hat oder – die höhere kunstform davon – weil man dieses reissen nach diesem zustand, menschen oder dieser tat geniesst und diesen moment noch etwas herauszörgern möchte.

    @gokui: klar darfst du sie verweigern. wir sind ja nicht vor gericht. hier basiert alles auf freiwilligkeit.

    nur dass ich meine erotischen geschichten eben nicht als sauereien betrachte. sie sind ein normales bedürfnis, gedanken oder kleine geschichten kund zu tun. mehr nicht. also falls du nur diese posts lesen würdest, ist das meiner ansicht verständlich. weil mich interessiert es auch, was einem mann in dieser beziehung im kopf schwirrt. 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s