Lipstick

Heute arbeite ich mit furztrockenen Lippen. Mein Sohn hat alle meine Lippenstifte gekapert und im Schminkkoffer seiner 10jährigen Kollegin gesteckt. Ich bin froh, dass meine Farben eher dezent gehalten sind. So kommen seine Augen immer noch besser zur Geltung, als sein geschminkter Mund.

Er hat auch gemerkt, dass der teurere besser riecht, als der günstigere. Und der Lippgloss, also das Stäbchen, mit dem man den durchsichtigen Gloss aufträgt, war nicht nur auf seinen Lippen sondern auch auf seinen Zähnen und Zahnfleisch.

Dabei hat er das gar nicht nötig, sein Lächeln ist strahlend genug.

by canela

Advertisements

9 Gedanken zu “Lipstick

  1. ..das kenn ich. ich hab mit fünf den lippenstift meiner schwester gegessen, mit neun mit dem make up meiner mutter zombie-fratzen geschminkt und mit 16 hab ich dann den kajal für mich entdeckt. ach, jugend, wo ist die bunte zeit bloss hin?

  2. @andi: nein. er wollte mein lippenstifte zu hause und nahm sie dann am nächsten morgen mit zur tagesmutter. dort gibt es nur mädchen. ich hoffe, er hatte mit seiner farbkollektion erfolg 🙂

    @iwi: hallo, willkommen! durchsichtig und hellbraun sieht aus wie ein schokomund, nur glänzend.

    @rockgöre: 🙂 noch nicht. aber so viele wände habe ich gar nicht. seine kleider kennen die lippenstifte. er wischt sich das zeugs immer wieder ab, um es neu aufzutragen.

    @redder: jugend? er ist 3! aber komme was wolle, er kriegt bei mir eine farbberatung.

    @rogerrabbit: ja stimmt. männer müssen doof aussehen. aber mein kind ist so schön, dass er sich mit schminke hässlich machen muss.

    @andreschneider: weil ich mit 13 zu jung gewesen wäre und noch keine „richtige“ frau war 😉

  3. hm. er ist 3? mein 6 jähriger bruder spielt am liebsten mit puppen und prinzessinen und glitzernden bunten dingen. was meinen (arabischen) vater zur verzweiflung treibt….

  4. @redder: kann ich mir gut vorstellen, dass es deinen dad zur verzweiflung treibt. meiner, würde sagen, ich soll aufpassen, dass es kein maricón wird.

    beide haben nicht gemerkt, dass die eigene sexualität, nicht durch lippenstifte oder puppen beeinflusst wird. aber so sind nun mal väter, die aus einem extrem patriarchalischen system stammen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s