Leonope will was wissen…

Warum bloggst Du?

Ich habe diese Frage schon mal beantwortetet in meinem Blog.

„Pipollina fragt, wie ich zum Bloggen kam. Ich stehe in ihrer Blogrolle (vor einem Jahr hätte ich dieses Wort für ein Gebäck gehalten…) und dachte ok, es gibt einen Hauptgrund wieso ich blogge. Mehr hier….“

Seit wann bloggst Du?

Seit 30. August 2006. Mehr dazu hier.….

Warum lesen Deine Leser Dein Blog?

Laut Aussagen soll ich „erfrischend unkonventionell sein“ oder „sie nimmt kein Blatt vor dem Mund“ oder „direkt unverblümt“.

Ich glaube, einige finden meine Art zu Schreiben einfach unterhaltsam. Andere wiederum meinten, meine Geschichten wirkten so real, als ob sie dabei gewesen wären. Viele mögen wohl meine FrauUNDMann Geschichten (Estoria). Und wohl ganz wenige wegen meinem exquisiten Flamenco- Geschmack, was nicht weiters schlimm ist. 🙂

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?

“Mutter versohlt den Arsch“ Meine Mutter hat das nie getan…

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

Ich weiss es nicht. Aber es gibt einige Beiträge, bei denen erwartete ich keine Kommentare. Manchmal kann man nichts kommentieren, weil jedes Wort dazu überflüssig wäre.

Dein aktueller Lieblings-Blog?

Den Zores mag ich, weil er Realität und Phantasie aufs Meisterhafte zu vermischen weiss. Sein Schreibstil beeindruckt mich und manchmal rühren mich seine Beiträge zu Tränen.

Die Mme Lila hat eine Art zu schreiben, die mich oft an Schauplätze meiner Kindheit oder an erlebten Situationen erinnert. Und sie ist so, wie sie schreibt. Wegen dem Bloggen haben wir uns persönlich kennengelernt.

Zuletzt möchte ich noch den Blog „farblos“ erwähnen. Das Konzept ist, nur ein schwarz/weiss Foto jeden Tag. Ich mag solche Fotos. Zum Beispiel das hier fand ich super: Spuren

Welchen Blog hast du zuletzt gelesen?

Zores Blog

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?

Keine.

Advertisements

4 Gedanken zu “Leonope will was wissen…

  1. Muss zu meiner Schande gestehen, dass ich heute zum ersten Mal auf „farblos“ war und absolut begeistert bin. Sowohl vom Konzept wie auch von den Bildern. Hat mich ehrlich sehr angesprochen und werde denke ich mal des öfteren vorbeischauen 😉

    Reduced to the max ist immer schon gut gewesen. Lass Bilder sprechen und sie wirken. Gefällt mir gut.

  2. tja, canela, ich habe mir lange überlegt, was für einen kommentar ich dir hier reinpflaumen soll. im grunde ist andis kommentar (danke für die blumen – rotwerd) der einzig richtige und nicht zu toppen.

    trotzdem. erstens mal freue ich mich sehr, dass „zores“ zu deinen lieblingsblogs gehört. 🙂 zweitens, wenn ein paar meiner posts dein inneres erreichen -warum sollten sie dich sonst zu tränen rühren-, dann ist das genügend motivation für mich, die nächsten dreissig jahre weiter zu schreiben.

  3. @andi: gerne doch!
    @leonope: ja manchmal braucht es unser ganzes geschreibsel nicht. 😉
    @zores: schon als sabbersagg hat mir deine schreibe gefallen. darum habe ich doch gerne kommentiert. und dreissig jahre finde ich eine gute zeitspanne 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s