Aus 8 mach 7

Dieses Holz habe ich von Phil erhalten.

* Jeder Spieler, jede Spielerin beschreibt acht Dinge von sich.
* Wer das Stöckchen zugeworfen kriegt, schreibt das alles in seinen Blog rein, mitsamt den Regeln.
* Nun überlegt man sich, an welche acht Personen respektive Blogs man das Stöckchen weiter reicht.
* Schlussendlich schreibt man bei den Betreffenden einen entsprechenden Beitrag/Kommentar in den Blog.

8 Dinge, die mich beschreiben:

1- Kann-nicht-einfache-Fragen-stellen
Die meisten Menschen können nach dem Weg fragen. Viele können sogar nach dem Preis einer Sache fragen. Andere fragen wiederum, was für Zeit es ist. Ich kann das nicht! Ich habe Angst davor. Ich kann solche Fragen nicht stellen. Mir schnürt es die Kehle zu, wenn ich fremde Menschen etwas fragen mus. Manchmal zumindest. O.k. eher oft als selten.

2- Ich-kann-Fragen-stellen-in-schwierigen-Situationen
Ich frage den Arbeitskollegen, der seine Frau bei einem Autounfall verlor, wie er seinen Haushalt managed. Ich frage meine Arbeitskollegin, die Schilddrüsenkrebs hat, wie sie mit der langsameren Gangart umgeht. Ich frage das behinderte Mädchen im Rollstuhl, wer ihr die Räder so toll angestrichen hat.

3- JekyllaHydine-Persönlichkeit
Je nach Situation reagiere ich völlig anders als erwartet oder gekannt. Es ist manchmal die anderer oder ich, die Canelas halt. Die verschiedenen Canelas sind anstrengend, aber auch spannend – für mich zumindest -. Fragt mich nicht, welche Canela jetzt gerade schreibt…

4- Oberflucherin
Ich führe Psychohygiene durch indem ich fluche . Aber so richtig und laut und gemein und sowas von Prolo, es ist widerlich. Gar nicht ladylike und ich bin sogar stolz darauf. Tja!

5- Unberechenbar
Von extrem empathisch (Ich kann manchmal die Gefühle anderer fühlen, weiss also was in ihnen abgeht und sie sind erstaunt, dass ich davon weiss. Ich übrigens auch….)

Zu extrem autistisch und narzistisch. Canela unter der Käseglocke, Madame Eisberg, Canelator. Ich bin dann ein Arschloch.

6- Intensiv:
Wer es jemals schafft mir wirklich näher zu kommen, merkt: ich bin intensiv nervig, intensiv spannend, intensiv glücklich, intensiv todunglücklich, intensiv ängstlich, intensiv mutig. Keine Mitte. Leider oder Gottseidank?

7-Halte mich nicht immer an Regeln, wenn sie mir nicht passend erscheinen
So wie jetzt. Ich kann kein achtes Ding hervorholen. Weil mir beim besten Willen nichts in den Sinn kommt. Also wirds nicht gemacht. Lieber was richtig Echtes, als was angepasstes Verkrampftes. Und ich gebe es nicht weiter. Soll sich das Holz nehmen, wer will. Merci.

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Aus 8 mach 7

  1. alle sieben punkte machen Dich irgendwie sympathisch.
    Aber am besten gefällt mir das Du Dich NICHT an Regeln hältst die keinen Sinn für Dich machen.
    Und zu Punkt sechs: Gottseidank!

  2. @phil: wer ist hier blond? du vorlautes bürschchen! mal die leiter hervorhole, hinaufsteige und einen klaps auf den hinterkopf gebe 🙂

    @eichhorn: irgendwie??? also ich würde sagen total sympathisch…huch welche canela schreibt diesen kommentar 😉

  3. nene ich bleib bei irgendwie, muss mir ja eine hintertür offen lassen.
    Schliesslich weiss ich nicht welche es gerade ist 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s