Gestern beim Grillen

Gestern wurde ich spontan von meiner Tagesmutter zum Grillen eingeladen. Es waren noch andere vom Dorf dort.

Ich habe zugehört. Rosamunde Pilchner Filme, Liebesromane vom Bastei-Verlag, das Schubladen-Gedöns von „wir Frauen sind so, ihr Männer seid anders“. Frauen, die Frauengespräche hielten. Männer, die über ihren Job redeten. Brigitte, Annabelle, Cosmopolitan. Gähn!

Meine Witze werden nicht verstanden. Sie sind zu erklärungsbedürftig in dieser Runde. Die Männer werden misstrauisch, wenn ich gezielt frage, statt zu plappern oder zu kichern. Bürgerliche Spiessigkeit in Hochkultur. Ich fühle mich fehlbesetzt in diesem Schweizer Heimatfilm.

Doch meine Tagesmutter mag Canelito sehr. So ihre Töchter. Und er fühlt sich wohl dort. Das ist das Wichtigste. Das einzige was uns verbindet ist Kinderhaben und das Schwärmen für Canelitos Superboys Qualitäten. Ist auch was, oder?

by canela

Advertisements

5 Gedanken zu “Gestern beim Grillen

  1. üüüübrigens: du hättest ohne probleme beim einheimischen „grillieren“ bleiben können. wird auch anderswo verstanden, besser gesagt belächelt. 😉

  2. @rogerrabit: canelito wird auf jeden fall differenziert denken können, falls er trotzdem ein bünzli wird.

    @madame lila: ja das *** und *** muss unbedingt besprochen werden 🙂 und wie wir die welt retten könnten.

    @zores: ich mag halt nicht die gespräche, frauen sind so und männer auch. weil mir das zu einfach ist. die wahrnehmung ist mir zu dumpf. und ich weiss, dass du auf helvetische ausdrücke bestehst. 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s