Sommerzeit des einen Leid, des andern täglich Brot

Gestern jammerte eine Kollegin, das sei ja eine Schweinerei mit der Sommerzeit. Sie fühle sich so müde.

Ich erwiderte spöttisch: „Wenn du ein kleines Kind hast, stehst du jeden Morgen mit dem Gefühl auf, die Sommerzeit sei soeben eingeführt worden.“

by canela

Advertisements

6 Gedanken zu “Sommerzeit des einen Leid, des andern täglich Brot

  1. das kann ich bestätigen. Meine sind drei und fünf. Aber ich finde die Sommerzeit gut. Man hat abends länger Licht und kann draußen etwas machen, wenn die lieben Kleinen längst schlafen. Gruß, Fabian

  2. @fabianprobst: ich liebe die sommerzeit. noch mehr aber regelmässig durchschlafen können 😉

    @rogerrabbit: die kids sind wie kühe 🙂 denen ist das wurst, welche uhrzeit es ist.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s