Jedesmal wenn sie zurückkommt

Er: Wo warst du denn? Ich habe dich vermisst und hatte Angst um dich.

Sie: Unter der Erde, wo ich immer bin, wenn ich niemanden sehen will!

Er: Wieso kannst du nicht wie andere Menschen dich im Zimmer verkriechen oder unter die Bettdecke schlüpfen?

Sie: Weil ich nicht die Anderen bin. Ich muss mich eingraben; in die Erde. Es muss dunkel, leise und unerreichbar für die anderen sein. Das ist nun mal unter der Erde.

Er: Aber kein normaler Mensch kann dort atmen, geschweige denn überleben!

Sie: Ich kann es!

Er: Wie ist es dort?

Sie: Es gibt nichts und niemanden. Es ist leer und doch voll. Und es riecht nach Erde. Manchmal riecht es auch nach Regen. Und es herrscht Ruhe. Unglaublich schöne Ruhe.

Er: Wieso kommst du dann immer wieder zurück?

Sie: Weil ich dich liebe!

Er strich ihr mit dem Daumen über den Nasenflügel und wischte einen Erdkrümel weg. Sie schaute ihn mit ihrem bleichen Gesicht an und neigte ihren Kopf so, dass er in seiner Hand lag.

Er: Du bist bleich. Man sieht, dass die Sonne dich nicht berührt hat.

Sie: Sie ist gerade aufgegangen, als du mir aus meinem Loch geholfen hast.

Er sah in ihre Augen; es stimmte. Ihr Blick strahlte ihn aus ihrem dreckigen Antlitz an.

Er: Geh duschen! Du bist voller Erde!

Sie: Kommst du mit?

Vier Füsse standen im braunen Wasser. Manchmal blieb ein Grashalm zwischen den Zehen hängen, der aber vom Sog des Wassers in den Abfluss hinunter gerissen wurde.

by canela

Advertisements

2 Gedanken zu “Jedesmal wenn sie zurückkommt

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s