Der Kosmos ist in mir

als mädchen habe ich mir gewünscht astronautin zu werden. eine tiefe sehnsucht nach fremden galaxien prägte meine ganze pubertät.

blaues_canelo.jpg

ich wollte entdecken und mutig sein. ich wollte loslassen und fliegen. schweben im all wie ein samen der pusteblume.

aber ich war ein kleines, dünnes und pickelgesichtiges mädchen.

viele jahre später lag ich eines abends in der badewanne. dazu hörte ich massive attack und rauchte etwas besonderes dazu.

als ich meinen kopf nach hinten ins wasser gleiten liess bis nur noch meine nase und der mund aus dem wasser ragte, lauschte ich meinen herzschlag im wasser.

was für ein wohliges gefühl!!! tiefe geborgenheit liess mich aufstöhnen. ich hatte das empfinden zu schweben. als wäre ich die raumfahrerin im kosmos.

heute habe ich dieses video von massive attack entdeckt und weiss nun, wieso ich immer ins all wollte.

Advertisements

4 Gedanken zu “Der Kosmos ist in mir

  1. Ja, du hast recht … bei der Musik schwimme ich mit den kosmischen Strömungen zurück zu der Quelle, der Heimat, aus der ich gekommen bin …

  2. „Teardrop“ ist einer meiner Lieblingssong von Massive Attack. „Angel“ ist der andere.

    Ich finde es merkwürdig, dass ich als Kind und junger Kerl auch immer im Geiste zu den Sternen reiste. Noch heute fasznieren mich wenige Dinge so sehr wie ein vom sternen überprächtiges Firmament.

    Wir haben offensichtlich Gemeinsamkeiten 🙂

  3. @toby: -) ja angel mag ich auch sehr. ich sah massive attack übrigens viermal live. die sind einfach genial und die bühnenshow. boahhhh…..

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s