Wann ist man Mensch?

heute las ich, dass in lenzburg eine gedenkstätte für tote kinder eingerichtet wurde, die vor der 23. schwangerschaftswoche sterben oder unter 500 gr waren beim tod. denn was nach der 23. ssw stirbt und über 500 gr ist, wird als mensch betrachtet und erhält bei seinem tod ein grab oder wird eingeäschert. eine fehlgeburt passiert jeder 2. bis 3. frau. falls es nicht die obengenanten kriterien erfüllt und dein kind stirbt vorher, landet es im spitalabfall zwischen operationsschnipseln und gallensteine.

mein erstes kindchen rutsche heraus und landete in einer metallschale im spital. es starb in der 13. ssw. ich lage 5 stunden in den „wehen“ in der gebärabteilung. während ich vor schmerzen fast die besinnung verlor, hörte ich die babies weinen. das leben hatte mich in voller wucht umringt während ich schrie und tod gebar.

fassungslosigkeit. entsetzen. tiefe pein.

auf dem weg zu meiner ärztin, verlor ich das zweite kind im parkhaus auf der toilette, das eine violette kalte beleuchtung hatte. das war in der 9. ssw. ich versuchte es verzweifelt mit den händen halten, doch es floss durch meine finger hindurch. beim auskratzen der reste, mussten die arzthelferinnen meinen körper festhalten, weil er wie espenlaub zitterte.

ohmacht. abgrund. leid

ich habe von beiden das herz chen schlagen sehen. ab wann ist man mensch?

die blicke, diese grossen traurigen augen meines mannes werde ich nie vergessen.

Advertisements

6 Gedanken zu “Wann ist man Mensch?

  1. ich weiss es nicht mathias, welches geschlecht sie hatten. wobei ich glaube, das erste war ein mädchen, das zweite ein junge. aber das ist reine annahme, also so ein gefühl.

    ich hatte mal eine geschichte begonnen, die ich nicht zu ende schrieb. da war sie luna und er lim. wie liebe, lust, leidenschaft, leid, laster…

  2. Ist das traurig. :-/ Und sehr mutig von dir. Wenn man nicht Mutter sein kann, wird man das auch wohl nie ganz nachfühlen können. Berüht hat mich das dennoch tief. Ich mag Kinder sehr.

  3. toby ich bin mutter. ich habe drei kinder, aber nur eins, mein 18monatiger sohn lebt mit uns auf dieser welt.

    mich stört die tabuisierung von fehlgeburten. das nichtwissen, wie es anderen frauen und männern erging. man sucht immer erklärungen, und es gibt einfach keine. falls es nicht eine medizinische ursache hat. und nicht mal das, tröstet wirklich.

  4. ich lass halt doch noch einen kommentar zurück, obwohl ich finde, du hast schon alles im beitrag gesagt. und wie, tiefgreifend, ergreifend, lässt mich nicht mehr los.
    allgemein: ein mensch ist ein mensch, wenn er als mensch wahrgenommen wird, unabhängig von alter oder gewicht.
    ich bin noch etwas puritanischer: ein mensch ist für mich ein mensch im zeitpunkt der zeugung. da hat er ja bereits alles in sich, was den mensch zum menschen macht. der rest ist zeit und wachstum. meine definition ist für mich nicht religiös sondern ethisch motiviert.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s