Die Länge des Dingsbums

sonderbar ist, dass einige südländische väter immer noch voller stolz erzählen, wie gross oder lang das schnäbi ihres neugeborenen sohnes sei. ein italienischer vater meinte sogar mal, sein sohn habe ein ding, das sei so lang wie seine handfläche. ich gratulierte ihm herzlich und fragte ihn, ob er deshalb auch xxl-windeln kaufen müsse. sonst hätte ja das monstrum keinen platz in der hose.

mich interessiert weder die länge noch die dicke des penis.

nach der geburt meines sohnes, fragte mich mein vater, nachdem er sich kurz nach meinem befinden erkundete, wie gross la picha (das schnäbi) seines enkelsohnes sei. ich war ziemlich verblüfft. noch keine paar stunden auf der welt und mein sohn musste schon beweisen, dass er un macho (ein richtiger mann) sei. als ich meinte, ich hätte keine ahnung, weil mich sowas überhaupt nicht interessiere, war er enttäuscht.

vielleicht gibt es ja mütter, denen sowas wichtig ist. und ihren söhnen immer wieder sagen wie gross und toll ihr geschlechtsteil sei. wahrscheinlich sind das die männer – vorallem südländer – die, wenn sie erwachsen sind so rumlaufen, als hätten sie 10 kg-dinger zwischen den beinen. also dieser protzige, breitbeinige macho-gang, mit dem viele ausdrucken wollen „ich-bin-so-ein-cooler-typ“!

3 Gedanken zu “Die Länge des Dingsbums

  1. ja nicht! wir wollen doch nicht, dass sie im teenager-alter so breitbeinig herumlaufen als wäre ihnen das pferd unter dem hintern gestohlen worden. dieser gang ist sowas von lächerlich….

    und so wie ich dich lese, weisst du deinen jungs viel bessere werte beizubringen, als die länge und dicke ihres pullermanns 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s